Grandioser Blick vom La Chèvre d'Or auf das Mittelmeer.

Ein Apéritif mit spektakulärer Sicht

19. Oktober 2020 | 0 Kommentare

Die Provence verwöhnt das Auge mit großartigen Panoramen. Ob der Blick über imposante Bergkulissen, grandiose Küstenlinien oder Dächer schweift – mit einem Drink in der Hand wird der Genuss erst vollendet.

Es gibt kaum etwas Schöneres, als mit einem Glas Champagner, Wein, Pastis oder was auch immer bei langsam untergehender Sonne an einem wundervollen Ort zu sitzen, eine traumhafte Landschaft zu genießen und sich des Lebens zu erfreuen. Zugegeben: Solche Plätze sind, was die Getränke betrifft, nicht preiswert, aber ihren Preis allemal wert. Es bleibt eine unvergessliche Erinnerung. Ich stelle Ihnen drei meiner Favoriten vor.

Einen „Summer Sunset“ auf der Terrasse der Bastide de Gordes

Traumhaft: die Bar-Terrasse der Bastide Gordes.
Foto: Hotels Airelles

Beginnen Sie den Abend oder verweilen Sie am Nachmittag an einem solchen Ort, und genießen Sie den Apéritif vor einer überwältigenden Kulisse wie dem Luberon. Diese Gebirgskette aus Kalksteinfelsen steht unter Naturschutz. Ihr höchster Berg ist der Mourre Nègre mit 1125 Metern. Eine der besten Aussichten auf den Luberon bietet das Städtchen Gordes, das als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert ist. Seit dem 11. Jahrhundert ist sein Wahrzeichen eine trutzige Burgfestung, das Chateau de Gordes.

Dort oben liegt auch die Bastide Gordes (www.airelles.com), heute ein Luxushotel mit antiker Ausstattung. Entrée Mesdames et Messieurs! Der Eingang zu diesem wunderschönen Anwesen aus dem 18. Jahrhundert befindet sich eher unspektakulär auf der Bergseite. Tritt der Gast auf die Terrasse der Bar hinaus, lässt ihm der freundliche Kellner erst einmal Zeit, das Bergpanorama zu bewundern, bevor er einen Tisch zuweist. Über das Tal des Flusses Coulon hinweg schweift der Blick auf den Luberon, den die untergehende Sonne in ein goldfarbenes Licht taucht. Die silbrigen Blätter Jahrhunderte alter Olivenbäume und die Spitzen der hohen Zypressen wiegen sich sacht im Wind.

Wie wäre es jetzt mit einem „Summer Sunset“ oder „Jardin d’Eden“ oder einem „Provence“ mit Lavendellikör? Die umfangreiche Bar-Karte bietet Cocktails in Hülle und Fülle und dazu diverse kleine Snacks. Genuss pur!

Dem La Chèvre d’Or liegt das Mittelmeer zu Füßen

Am Nachmittag hoch über der Côte d’Azur sitzen, auf Monte Carlo hinab schauen und ein „Monaco“ genießen? Auf geht’s. Zwischen Nizza und Monaco schrauben sich die kurvenreichen Küstenstraßen – Corniche – die Klippen hoch hinauf nach Èze-Village. Auf der Bergspitze thront die aus dem Mittelalter stammende Burgruine. Das kleine Dorf ist wie eine Filmkulisse: enge Gassen, steile Treppen, Torbögen und alte Brunnen. Ein Auto hat hier keinen Platz mehr. Zu Fuß geht es die letzten Meter hoch zu diesem romantischen Ort. Durst und ein wenig Appetit? Meine Empfehlung: das La Chèvre d’Or (www.chevredor.com).

Der Blick von der Bar-Terrasse ist einfach großartig. Und der beste Platz ist direkt an der Mauer zum Abgrund. Nun, ein Abgrund tut sich nicht auf. Einige Meter tiefer liegt ein Teil des wunderschönen Hotelgartens. Doch viel tiefer breitet sich das Mittelmeer aus. Im Dunst der Sommerhitze verschwimmt der Horizont, rechts und links erstreckt sich die Küstenlinie der französischen Riviera. Hier oben gibt es den spektakulärsten Panoramablick auf die Côte d’Azur, sagen alle die, die einmal dort waren.

Neben der Sicht genießt man einen erfrischenden Drink. Zum Beispiel ein „Monaco“. Zugegeben dieses Mixgetränk aus Pils und Grenadine-Sirup ist Geschmackssache, hat aber eine schicke Farbe. Oder doch lieber einen Rosé. Den serviert das sympathische Personal genauso vollkommen wie eine Flasche Jahrgangs-Champagner. Dazu ein paar Oliven oder Tapas, verträumt aufs Meer blicken, und die Zeit darf ruhig eine Weile still stehen: à votre santé!

Über den Dächern von Nizza

Tolle Sicht auf Nizza von der Dachterrasse des The Aston.

Kennen Sie ihn, den Filmklassiker von Alfred Hitchcock „Über den Dächern von Nizza“ mit Grace Kelly und Cary Grant? Wenn nicht, einfach mal anschauen und beim nächsten Besuch in Nizza das The Aston La Scala Hotel (www.hotel-aston.com) aufsuchen. Oben auf dem Dach des Hauses befindet sich neben dem Swimming-Pool für Hausgäste auch eine Panorama-Bar. Von dort tut sich ein fantastischer Blick über die roten Dächer der Altstadt von Nizza auf. Dahinter glitzert das Mittelmeer in der Sonne. Und am Abend funkeln die Sterne am unendlichen Horizont.

Ob am Tag oder am Abend, der Barmann mixt seine individuellen Cocktails ganz nach dem Geschmack des Gastes – eher süß, eher herb, vielleicht ein wenig säuerlich, oder prickelnd. Oder wie wäre es mit einem „Aston Paradise“ mit Gin oder einem „Aston Punch“ mit Rum? Ganz egal: einfach genießen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.